Header-Logo

Schuldnerberatung
Rechtsanwältin Anke Pohl | Berlin

Ziel meiner Tätigkeit im Rahmen der Schuldner- und Insolvenzberatung ist es, den Schuldner in die Lage zu versetzen, sich mit seinen derzeit vorhandenen Mitteln – und seien diese noch so gering oder gegen Null gehend – wieder mit eigener Kraft aus den Schulden zu befreien.

Die Insolvenzordnung zwingt den Schuldner, eine geeignete Schuldnerberatungsstelle aufzusuchen, um überhaupt das (Verbraucher- oder Privat-) Insolvenzverfahren für ihn zugänglich zu machen.

Meine Aufgabe dabei ist, den Schuldner bereits außergerichtlich in vergleichsweise kurzer Zeit zu entschulden und ihm das langwierige, äußerst belastende gerichtliche Insolvenzverfahren zu ersparen. Ich führe Sie durch das gesamte Verfahren.

Weitere Vorteile bei der Abwicklung:

  • Soforttermine
  • klare Vorgaben und Strukturen
  • keine regionale Begrenzung
  • keine öffentliche Bekanntmachung
  • selbstverständlich: absolute Diskretion und Datenschutz

Meine Leistungen:

  • Sofortmaßnahmen bei Pfändungen
  • Einholung und Aufstellung der gesamten Verbindlichkeiten
  • Analyse von Kredit- und Versicherungsverträgen
  • Verhandlung mit Gläubigern, Gerichtsvollziehern und Banken
  • Erstellung des Schuldenbereinigungsplanes
  • Abwicklung des außergerichtlichen Vergleichs gemäß § 305 Abs. 1 Nr. 1 InsO
  • wenn ausnahmsweise zweckmäßig: Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens nebst Antrag auf Restschuldbefreiung gemäß § 305 Abs. 1 Nr. 2 InsO
 
   

Befreien Sie sich von Ihren Schulden durch die
a u ß e r g e r i c h t l i c h e   S c h u l d e n b e r e i n i g u n g

Raus aus den Schulden in überschaubarer Zeit ohne die belastenden Vorgaben und Kosten
des mehr als 6 Jahre dauernden Verbraucherinsolvenzverfahrens.

Gerade Hartz IV – Empfänger, Geringverdienende, Alleinerziehende und Familien mit Kindern sollten die schwere Zeit nutzen, der Schuldenfalle zu entfliehen.

Sie sind bekanntlich schon lange nicht mehr allein.

Inoffiziell dürfte mittlerweile bereits jeder vierte Haushalt überschuldet sein.

In den meisten Fällen beginnt es mit Kleinkrediten für ein neues Handy, Hausgeräte, Möbel, Mode oder ein neues Auto – ja sogar die ursprünglich gut geplante Immobilienfinanzierung kann nicht mehr gestemmt werden.

Konsumartikelfirmen und (Privatkunden-) Banken gewähren bereitwillig Kredite – oftmals ohne wirtschaftlichen Hintergrund und Sicherheiten ausreichend zu prüfen.
Anfangs ist man darüber sehr erfreut.

Doch oft lassen einschneidende Lebensereignisse wie Arbeitslosigkeit (77 % der Fälle), Scheidung oder Krankheit schnell die Schuldenfalle zuschnappen.

Um sich aus diesem Dilemma zu befreien, benötigt man die Hilfe eines professionellen Schuldnerberaters, der für den Schuldner die Kontakte mit sämtlichen Gläubigern herstellt, die Verhandlungen führt und den Schuldenberg nach einem bewährten, strukturierten Konzept abwickelt.

Natürlich helfe ich Ihnen auch im Rahmen dieses Verfahrens in allen sozialrechtlichen Fragen, insbesondere bei Problemen mit Jobcenter oder Sozialamt, Arbeitsamt, Wohngeld etc.